Home / Essen / Weizenallergie – wenn Chaos im Darm herrscht
Weizenfeld 660x330 - Weizenallergie - wenn Chaos im Darm herrscht

Weizenallergie – wenn Chaos im Darm herrscht

Ein Stück Brot und schon zieht sich der Darm schmerzhaft zusammen oder es bleibt einem die Luft weg. Viele tippen in einem solchen Fall auf eine Gluten Unverträglichkeit. Doch das muss nicht der Fall sein, denn es kann sich ebenfalls um eine Weizenallergie handeln. Diese ist recht selten und wird oft mit der Gluten Unverträglichkeit verwechselt.

Die Allergien gegen Weizen – welche gibt es?

Weizen gehört zu den am häufigsten angebauten Getreidearten weltweit. Neben Mais und Reis. Angebaut wird er auf allen Kontinenten und stellt ist ein Bestandteil der Grundnahrungsmittel. Damit stellt eine Weizenallergie einen erheblichen Einschnitt in die Ernährung dar. Die meisten Allergiker sind bereits seit der Kindheit betroffen. Nur in seltenen Fällen tritt die Unverträglichkeit erst im Erwachsenenalter auf. Aber dennoch: Weizen zählt zu den Hauptallergieauslösern.

Auf Weizen reagieren die Betroffenen mit unterschiedlichen Allergien. Einige reagieren auf die Pollen des Getreides, die sich besonders im Juli in der Luft befinden. Diese Allergie hat allerdings keine Auswirkungen auf den Speiseplan. Auf die Inhalation von Mehl reagieren vor allem Bäcker, mit dem sogenannten Bäckerasthma. Somit können auch sie problemlos Lebensmittel die Getreide enthalten essen.

An der eigentlichen Lebensmittelallergie leidet die dritte Gruppe der Allergiker. Diese Gruppe verträgt die Eiweiß-Bestandteile des Getreides nicht. Dazu zählen Albumin und Globulin. Diese kommen vor allem in der äußeren Schale des Korns vor. Des Weiteren besteht eine Unverträglichkeit gegen das Klebereiweiß Gluten, dass sich innerhalb des Korns befindet.

Die allergische Reaktion auf die Eiweißbestandteile

Besteht eine Weizenallergie, dann reagiert das Immunsystem übermäßig auf die Eiweißbestandteile des Weizenkorns.

  • Der Körper erkennt fälschlicherweise die Eiweißbestandteile des Weizenkorns, die bei der Verdauung in den Dünndarm gelangen als Feind an. Diesen bekämpft er mit einer überschießenden Bildung von Abwehrkörpern.
  • Letztendlich entstehen dadurch Entzündungsprozesse, durch die es zu unangenehmen Beschwerden kommt.
  • Innerhalb von einer Stunde nach dem Verzehr beginnen die typischen Beschwerden.
  • Asthma, Hautprobleme und Verdauungsprobleme zählen zu den häufigsten Symptomen einer Weizenallergie.
  • Oft leiden Betroffene auch unter Konzentrationsschwäche, Müdigkeit und bis hin zum Kreislaufzusammenbruch.
  • Eine weizenfreie Diät ist die einzig mögliche Therapie.

Die Symptome der Weizenallergie:

  • Übelkeit,
  • Erbrechen,
  • Blähungen,
  • Durchfall,
  • Bauchkrämpfe,
  • Entzündungsreaktionen der Haut, bspw. Nesselsucht / Ausschlag
  • Kratzen und Jucken von Augen, Rachen, Nase, Mund
  • Schwelungen von Mund, Augen, Nase und Rachen

Die Beschwerden von einer Nahrungsmittelallergie und vor allem der Weizenallergie sind nicht immer gleich stark ausgeprägt. Einige verspüren lediglich ein leichtes Jucken im Mundraum und ansonsten mit keinerlei Problemen zu kämpfen haben. Liegt eine starke Allergie vor, dann reicht bereits die kleinste Menge des Allergens, damit es zu erheblichen Beschwerden kommt. Der anaphylaktische Schock ist das gravierendste Symptom. Zwar ist dieser sehr selten, aber grundsätzlich bei jeder Allergie möglich. Dieser Schock führt zum Versagen des Kreislaufs und im schlimmsten Fall sogar zum Tod.

Ob eine Weizenallergie vorliegt, dann kann letztendlich nur der Arzt feststellen. Der Allergologe erfragt die Krankengeschichte und führt Haut- sowie Blutuntersuchungen durch (Pricktest, Ige-Antikörperuntersuchung). Mithilfe einer speziellen Diät wird die Diagnose abgesichert.

Der Unterschied Weizenallergie und Gluten Unverträglichkeit

Menschen die an Zöliakie (Gluten Unverträglichkeit) leiden, die vertragen die Bestandteile des Klebereiweiß Gluten nicht. Dieses ist nicht nur in Weizen, sondern auch in Dinkel, Roggen, Hafer, Gerste und Grünkern enthalten. Bei der Gluten Unverträglichkeit handelt es sich nicht um eine Allergie, sondern um eine Erkrankung, von der die Dünndarmzellen zerstört werden.

Hinweise auf die Gluten-Unverträglichkeit sind massive Darmbeschwerden und ständiger Durchfall. Hier ist eine lebenslange Gluten freie Ernährung unumgänglich.

Was ist tabu bei einer Weizenallergie?

Eine Weizenallergie ist nicht behandelbar. Das heißt, es gibt keinerlei Medikamente dagegen. Bestätigt der Arzt die Allergie, dann ist der Speiseplan entsprechend umzustellen. Doch keine Sorge, denn es gibt eine Vielzahl von alternativen Produkten, sodass es nicht zu einer Mangelernährung kommt.

Die Betroffenen vertragen je nach Ausprägung der Allergie unterschiedliche Lebensmittel. Generell gilt, dass alle Produkte zu vermeiden sind, die Weizenformen und dessen Bestandteile beinhalten. Dazu gehören unter anderen:

  • Weizenmehl,
  • Weizenkeimlinge,
  • Weizenflocken,
  • Weizengrieß,
  • Weizenstärke und
  • Weizenklee

Aber auch die Urformen des Weizens gilt es zu vermeiden, wie Kamut, Einkorn oder Dinkel. Des Weiteren gibt es Produkte, die kritische Inhaltsstoffe enthalten:

  • Zwieback, Kuchen, Kekse, Brot und Brötchen
  • Nudeln
  • Panierte Speisen
  • Kartoffel-Fertiggerichte wie Kroketten und Klöße
  • Fertigprodukte wie Soßen- und Puddingpuler
  • Instant-Suppen und Gewürzmischungen
  • Verschiedene Wurstwaren
  • Backerbsen
  • Schokoladenhaltige Produkte sowie Schokolade

Was ist bei einer Allergie gegen Weizen erlaubt?

Lautet die Diagnose Weizenallergie, dann können Allergiker auf alternative Getreidesorten zugreifen wie Buchweizen, Gerste, Roggen oder Hafer. Ebenfalls sind Mehle aus Reis, Mais, Maronen, Soja oder Amarant möglich. Als Brotersatz eignet sich ein reines Roggenbrot, Maisstärke wird zum Andicken genutzt sowie für das Binden von Soßen usw..

Der deutsche Allergie- und Asthmabund warnt grundsätzlich davor, dass Gluten freie Lebensmittel nicht immer für Weizenallergiker geeignet sind. Der Grund ist, dass die verwendete Weizenstärke noch immer Weizeneiweiß als Allergieauslöser enthalten kann.

Hier nachlesen ...

Fruehstueck 310x165 - Mit diesen 5 Frühstücksideen gelingt der Start in den Tag garantiert

Mit diesen 5 Frühstücksideen gelingt der Start in den Tag garantiert

Wer kennt es nicht, es muss oftmals morgens nur schnell gehen. Auf dem Weg zwischen …

Zutaten 310x165 - Kochen und Geldanlage: Beides benötigt die richtigen Zutaten

Kochen und Geldanlage: Beides benötigt die richtigen Zutaten

Aber, dabei ist Geldanlegen wie Kochen. Viele machen ums Geldanlegen einen großen Hokuspokus: „Die Märkte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.